P1110693

So schnell ist die Zeit vergangen. Heute ist schon der letzte Workshop-Tag und dann heisst es Koffer packen und ab nach Hause.

Also wieder der Gang vom Hotel durch den Bollywood-Drehort zur Halle. Für die Stars des Films gibt es für jeden einen bunten Bus in einer anderen Farbe. Aussen standen auch Namen dran, aber nur die Vornamen und so hat mir das nicht viel gesagt.

Costume Box - Die Kostüme für den Bollywood-Film

Costume Box – Die Kostüme für den Bollywood-Film

Ein letztes Mal die Halle betreten und mit fast 1.200 Yogis zusammen üben. Heute gab es eine Pranayama-Session und in der zweiten Pranayama und Meditation. Unglaublich schön und eine sehr intensive Erfahrung.

1. Pranayama-Sequenz: Tag 7

Shavasana erhöht

Ujjayi IV mit  Atempause am Ende der EA
Viloma I

Ujjayi VIII mit Atempause am Ende der EA
Viloma VI
Mahamudra
Shavasana flach

2 Pranayama-Sequenz: Tag 7

Surya Bhedana

Chandra Bhedana

Nadhi Shodana (re EA, li AA)

Nadhi Shodana (li EA, re AA)
Meditation in Virasana ( auf die Chakren: Muladhara, Swadisthana, Manipura, Anahata)
Shavasana flach

Nach dem Üben gab es die Verabschiedung und die Danksagung an die vielen, vielen Helfer, die dieses Event so reibungslos haben ablaufen lassen. Was für eine Arbeit und Organisation. Jeder, der aufgerufen wurde ging der Reihe nach zu Geetaji auf die Bühne und verbeugte sich vor ihr. Dazu gab es eine Musikuntermalung und das war eine sehr emotionale Stimmung. Auch die Gewissheit, dass es nun vorbei ist und die vielen Menschen, die man in der kurzen Zeit kennen lernen durfte nun wieder in die ganze Welt hinausziehen und man nicht weiß, ob man sich jemals wieder sehen wird.

Ein letztes gemeinsames Mittagessen und dann habe ich mich auf den Weg zum Hotel zum Koffer packen gemacht. Meine Matte habe ich Gulnaz für ihr Studio geschenkt. Da ist sie gut aufgehoben. Und ein Kilo weniger zum Verstauen.

Zwischen dem Koffer packen, habe ich eine kleine Pause am Hotelpool gemacht. Das Wasser war eiskalt, aber dafür war ich danach wieder frisch um den Rest einzupacken.

Der Koffer wiegt ziemlich genau 23 kg, dann hab’ ich die Tasche vom Prop-Kit dabei mit gut 7 kg und meine Laptop-Tasche die sicher auch nochmal soviel wiegt. Hoffentlich krieg ich das alles mit und muss kein Übergepäck zahlen. Das wäre ganz schön teuer…

Jetzt ist alles verstaut, ich habe schon wieder mein Reise-Outfit an, okay mit Flipflops, aber die Winterschuhe ziehe ich erst an wenn wir fahren.

Nachher treffe ich mich nochmal mit den anderen zum Abendessen. Einige fliegen heute Nacht mit derselben Maschine nach Frankfurt und einige bleiben noch hier oder reisen weiter nach Bellur.

Um 22:30 Uhr kommt dann hoffentlich unser Taxi und bringt uns zum Flughafen und dann heisst es um 2:30 endlich 9 1/2 Stunde nach Frankfurt fliegen und dann noch 4 Stunden mit dem Zug weiter. Irgendwann nachmittags bin ich dann wieder zu Hause.

XOXO
Eure Silke

Geschrieben von Silke

Schreibe einen Kommentar