lavendel-handlotion

Ich liebe selbstgemachte Kosmetik. Zum Einen weiß man was drin ist und es macht so viel Spaß diese kleinen Dinge zusammen zu mischen und noch mehr sie hinterher zu benutzen.

Zu Weihnachten gab es mal wieder einiges an Schoki und Pralinen und da kam ich auf die Idee Pralinen selbst zu machen. Aber nicht zum Essen, sondern Handlotion in Form von kleinen Pralinen. Und für die beruhigende Note in der Winterzeit sind sie mit Lavendelöl beduftet.

Die Pralinen bestehen aus Bienenwachs, Sheabutter und Kokosnußöl und duften nicht nur unglaublich gut, sondern machen die Hände wunderbar weich. Sie sind auch ideal für trockene Haut an Ellbogen oder Knien. Für die Füße kann man sie auch nehmen, sollte dann aber nach dem Eincremen dicke Socken anziehen, da man sonst leicht ausrutschen könnte…

Lavendel-Handlotions-Konfekt

die folgenden Zutaten reichen für etwa 30 kleine Lotions-Pralinchen.

Zutaten für die Handlotion

Zutaten für die Handlotion

Zutaten:

handlotion-werkzeuge

Werkzeuge für die Handlotion

Werkzeuge:

  • kleiner Kochtopf
  • Silikon-Pralinenform (ich habe diese hier* verwendet)
  • Einmal-Spritze (wie diese* oder diese*)

Zubereitung:

  1. Das Bienenwachs in einen kleinen antihaft-beschichteten Topf geben und auf dem Herd bei niedriger Temperatur schmelzen.
  2. Das Kokosnußöl und die Sheabutter hinzufügen und rühren bis alles geschmolzen und gut vermischt ist.
  3. Das Jojobaöl und das Vitamin E zufügen und unterrühren. Ich steche einfach mit einer Stecknadel ein kleines Loch in die Kapsel und drücke den Inhalt direkt in den Topf.
  4. Den Topf vom Herd nehmen.
  5. Das Lavendelöl hineintröpfeln.
  6. Die Mischung mit der Spritze aufziehen und in die kleinen Silikon-Pralinenförmchen füllen.
  7. In der Kühlschrank stellen und abkühlen lassen.
  8. Sobald die Pralinen fest sind, kann man sie einfach aus den Förmchen drücken.

Im Badezimmer habe ich eine kleine Flasche stehen, in die ich regelmässig die Pralinen fülle.

Die Handlotion ist für mich „Happiness in a Bottle“ 😉

Viel Spaß beim Ausprobieren.

XOXO
Eure Silke

*Partnerlink

(Bildquelle: privat)

Geschrieben von Silke

    2 Kommentare

  1. Angelika Silva 20. März 2016 at 16:50 Uhr Antworten

    Hallo Silke, danke für die tollen Rezepte. Habe jetzt auch die „Handschmeichler“ gemacht, wirklich toll ! Mehr davon

    LG
    Angelika

    • Silke 22. März 2016 at 11:02 Uhr Antworten

      Liebe Angelika,

      vielen Dank. Dann werd ich wohl demnächst mal wieder in meine Hexenküche zum experimentieren verschwinden 😉

      Viele Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar